Minecraft 21w13a

Neuerungen


Es gibt wieder eine neue Tierart in Minecraft: Die Ziegen. Diese kommen in den Bergen vor und können sehr hoch springen. Ziegen können genauso wie Kühe mit Weizen gezähmt und vermehrt werden. Zudem geben sie auch Milch, wenn sie mit einem Eimer angeklickt werden. Außerdem gibt es einige Neuerungen beim Pulverschnee: Das Erfrieren beginnt nun schneller und auch der zeitliche Abstand zwischen dem Frostschaden wurde verringert. Zudem sind Eiswanderer, Eisbären und Schneegolems immun gegen Frostschaden. Andere Kreaturen zittern, wenn sie vollständig eingefroren sind. Skelette werden außerdem schon nach 7 Sekunden statt nach 30 Sekunden in Eiswanderer verwandelt, wenn sie in Pulverschnee stehen. Wärmeliebende Kreaturen nehmen in Pulverschnee mehr Schaden.


OuoUpv6.png


Änderungen


Der Lederharnisch für Pferde hat eine weitere Eigenschaft erhalten: Tragen Pferde diese, erfrieren sie nicht im Pulverschnee. Auch die Axolotl haben weitere Features erhalten. Sie können nun wie auch die Leuchttintenfische in unterirdischen Wasserquellen spawnen, also auch in den neuen Unterwasserhöhlen die vor wenigen Wochen hinzugefügt wurden. Axolotl greifen jetzt zudem Unterwasser Kreaturen an, bevorzugen jedoch aggressive Kreaturen für ihre Angriffe. Nach einem Angriff auf eine passive Kreatur ruhen sie für 2 Minuten. Bienen erkennen zudem Azaleen jetzt als Blumen. Zudem wurden die Höhlen erneut angepasst und die Häufigkeit von Eisen- und Diamanterz wurde leicht erhöht. Außerdem können jetzt auch Tropfsteine, Wurzelerde und Moosblöcke an Villiger verkauft werden.